Familienbetrieb 

Renzl Mühle

Seit 1870 befindet sich die Mühle im Besitz der Familie Renzl. Wie damals wird auch heute noch ganz traditionell Roggen, Weizen und Dinkel gemahlen. Franz Josef Renzl weiß sein außergewöhnliches Handwerk sehr zu schätzen, "Was einfach spannend ist, ist die Vielseitigkeit. Als Müller hat man in verschiedenen Bereichen zu tun und muss sich überall auskennen. Es ist nicht damit getan, auf einen Knopf zu drücken und die Maschinen arbeiten zu lassen. Der Getreideeinkauf, die richtige Beurteilung des Rohstoffes und das Steuern der elektrotechnischen Abläufe in einer modernen Mühle sind ausschlaggebend für gute Qualität und erfordern viel Gefühl", so Müllermeister Renzl.
Beim Vertrieb wird ebenfalls die Tradition hochgehalten. Renzl beliefert alle seine Kunden in der Region selbst und pflegt persönlich den jahrelangen Kontakt zu Stammkunden. Zu den Abnehmern der verschiedenen Mehlsorten und dem breitgefächertem Sortiment, gehören neben Privathaushalten auch zahlreiche Gastronomiebetriebe und Bäckereien.